Verkehr

Grüner Stammtisch: Fußwege

Liebe Schöneicherinnen, liebe Schöneicher, alle sprechen über Straßenausbau – wir wollen über Fußwege sprechen. Besonders die Kleinen und die Alten und Bewegungs-eingeschränkten sind darauf angewiesen. Wo sind die größten Ärgernisse? 2016 haben wir Fußwege in der Goethestraße und am Heuweg ausgebaut. Wo sehen Sie dringenden Bedarf? Gibt es noch Ecken, die abgesenkt werden müssen? Sollten… Weiterlesen »

Stammtisch am 29.4. ab 19 Uhr

Liebe Nachbarn, wie zufrieden sind Sie mit dem Angebot des ÖPNV in Schöneiche, was ist gut und was könnte verbessert werden? Kann man in Schöneiche ohne Auto leben? Ist Schöneiche eine fahrradfreundliche Gemeinde? Was hat es mit dem pinkfarbenen Plakat an der Kugi „Nachbarschaft? Neu entdecken!“ auf sich? Wir laden Sie ein, mit uns über… Weiterlesen »

Vorbereitung der zweiten Gemeindevertretersitzung

Die Unterlagen für die zweite Gemeindevertretersitzung sind online. Seit dem Umzug ins neue Rathaus werden, wie angekündigt, nicht nur die Beschlussvorlagen veröffentlicht, sondern auch die Anlagen dazu. Das ist besonders interessant, weil hier in der Regel Hintergrundinformationen gegeben werden, ohne die man die Beschlussvorlagen kaum versteht. Ich freue mich, dass die Gemeindeverwaltung hier einen Beitrag zur… Weiterlesen »

Friedrichshagen: Der Umbau der Straßenbahnhaltestelle verzögert sich

Die Schöneicher-Rüdersdorfer Straßenbahn (SRS) will seit längerem die Haltestelle der Linie 88 am S-Bahnhof Friedrichshagen auf die andere Straßenseite verlegen. Das Ziel der Verlegung ist, dass die Fahrgäste nicht mehr die vielbefahrene Dahlwitzer Landstraße überqueren müssen, um zur S-Bahn zu gelangen. Jetzt gibt es Verzögerungen. Lesen Sie hier weiter: http://stefan-brandes.de/umbau-der-strassenbahnhaltestelle-in-friedrichshagen-verzoegert-sich/

Unterschreiben: Tempo 30 als Standard

Hier kann man für eine Europäische Bürgerinitiative unterschreiben, damit Tempo 30 zur standardmäßigen Geschwindigkeit in Orten wird. Es kann natürlich weiterhin Straßen geben, wo schneller gefahren werden darf. Nur die Beschilderung ändert sich. Dann steht an diesen Straßen z.B. 50, an denen mit 30-Beschränkunug nichts mehr. Die Initiative wird unter anderem unterstützt vom FUSS e.V.,… Weiterlesen »

Neues vom Kieferndamm

Es gibt neues vom Kieferndamm. Nein, die Bauarbeiten für den ersten Bauabschnitt sind noch nicht abgeschlossen. Der Plan dafür ist wohl immer noch November, auch wenn man sich fragt, wie das beim derzeitigen Tempo der Arbeiten zu schaffen sein soll. Nein, inzwischen haben die Gemeindevertreter gemerkt, dass die Planung für den restlichen Kieferndamm – vom… Weiterlesen »

Für die Erhaltung der Straßenbahn 61 Friedrichshagen – Rahnsdorf

Der Berliner Senat hat kein Geld für die Erhaltung des öffentlichen Nahverkehrs. Die Gleise der Straßenbahnlinie 61 müssen erneuert   werden. Weil ein Teil der Strecke im Trinkwasserschutzgebiet liegt, ist das besonders teuer. Deshalb denkt die BVG über eine Stillegung des Teilstücks Friedrichshagen-Rahnsdorf Waldschänke nach.   Wir sind gegen die Stillegung und fordern stattdessen den… Weiterlesen »

Straße nach Münchehofe bald für Radfahrer und landwirtschaftlichen Verkehr frei

Noch eine interessante Meldung der Moz von heute: Die Straße nach Münchehofe (die verlängerte Straße am Weidensee), die derzeitig wegen ihres schlechten Zustandes gesperrt ist, soll notdürftig repariert und dann für Radfahrer und landwirtschaftlichen Verkehr wieder freigegeben werden. Wie man der „schwarz“ dort durchfahrenden Autos und sogar LKWs Herr wird, wird allerdings nicht berichtet. Hier… Weiterlesen »