Fluglärm macht krank – ein Beweis

Quelle: Hierzuland / pixelio.de

Bildquelle: Hierzuland / pixelio.de

Die Uniklinik Mainz hat einen Versuch durchgeführt, wie weit nächtlicher Fluglärm Reaktionen im Körper auslöst. Überflüge lösen Reaktionen im Körper aus – ob der Proband wach wird oder nicht. Schon ab 33 Dezibel lassen sich Reaktionen im Körper messen.

Das Ergebnis: Fluglärm erhöht den Blutdruck und damit das Krankheitsrisiko bei den Betroffenen. Entscheidend sind dabei die Spitzenwerte, nicht der Dauerschallpegel.

Sehen sie hier bei BBB TV das Interview mit dem durchführenden Arzt, Professor Thomas Münzel. Vielen Dank für die Information an das Schöneicher Forum gegen Fluglärm.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.