Tabubruch: gestaltete Mauer im Kleinen-Spreewald-Park besprüht

Das hat es in mehr als 25 Jahren nicht gegeben, aber am vergangenen Wochenende war es nun soweit, an zwei Mauerteilen am Mühlenweg wurden insgesamt vier Reliefe großflächig und vollkommen sinnlos besprüht. Die Arbeit vieler Kinder der letzten Jahre in der Kindersommerwerkstatt von Erika Doberstein wurde beschädigt oder zerstört. Die Keramiken der Kinder wurden teilweise von ihnen selbst angemauert, teilweise haben Erwachsenee in vielen freiwilligen Arbeitsschichten in den vergangenen Jahren diese angebracht und verfugt. Auch wir Grüne haben uns über mehrere Jahre an diesen Arbeiten beteiligt. Inwieweit die Farbe von den Reliefen und der Verfugung wieder abzumachen ist, ist noch nicht raus.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.