Neuer Plan für alte Wege – Radtour nach Fredersdorf

Am gestrigen Sonnabend haben wir Schöneicher uns frühmorgens getroffen, um nach Fredersdorf zu fahren und dort an der Radtour der Initiative Radweg Fredersdorfer Mühlenfließ teilzunehmen. Um 10 Uhr wurde dann in Fredersdorf gestartet und es ging in einer größeren Gruppe – mehr als die Hälfte waren Schöneicher – zurück bis zum Kleinen Spreewald-Park in Schöneiche.

Radtour nach Fredersdorf

Radtour nach Fredersdorf

Mit dabei waren der Initiator, Peter Küllmer sowie Bürgermeister Dr. Uwe Klett und die Vorsitzende der Gemeindevertretung von Fredersdorf-Vogelsdorf, Regina Boßdorf. Hin fuhren wir einen Umweg über Neuenhagen auf überwiegend guten Radwegen, zurück an stark befahrenen Straßen, meist ohne Radwege und dann auf Schöneicher Gelände auf landwirtschaftlich genutzten ehemaligen Ortsverbindungsstraßen, teilweise sehr schön über Felder und durch den Wald.

Welcher Weg nun der beste sei, um als Radweg ausgebaut zu werden, konnte nicht eindeutig geklärt werden, einige sprachen sich für einen Ausbau eines Radweges durch die landschaftlich schönere Gegend, andere für einen Radweg parallel zur Straße aus, der auch bei schlechterem Wetter und Dunkelheit nutzbar wäre. Konsens ist aber, dass ein durchgängiges Radwegekonzept sinnvoll wäre, das die umliegenden Orte in Oder-Spree und Märkisch Oderland verbindet.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld