Straßenbahn

Straßenbahn – wie geht es weiter?

Am 14.November hatten wir einen Termin bei der Schöneicher-Rüdersdorfer Straßenbahn (SRS) GmbH. Der Betriebsleiter Sebastian Stahl und der Geschäftsführer Detlef Bröcker führten die Landtagsabgeordnete Anita Tack (DIE LINKE), den Landesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Clemens Rostock, die Gemeindevertreter Stefan Brandes (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Fritz Viertel (DIE LINKE) und unseren Bürgermeisterkandidaten Uwe Klett durch die… Weiterlesen »

Grüner Stammtisch am 25.5.

Liebe Nachbarn, wenn die Brücke in Friedrichshagen gesperrt ist, merken wir noch deutlicher, was wir an unserer Straßenbahn haben. Wie können wir sie noch attraktiver machen? Lässt sich der Takt verdichten? Ist die Strecke langfristig gesichert, auch wenn die Regionalisierungsmittel des Bundes weniger werden?  Als Gast begrüßen wir Herrn Sebastian Stahl, den Betriebsleiter der Schöneicher-Rüdersdorfer… Weiterlesen »

Woltersdorf: Sanierung der Straßenbahntrasse ja, aber …

ein Gastbeitrag von Jeroen Kuiper Woltersdorf ist die kleinste Gemeinde Deutschlands mit einer eigenen Straßenbahn. Sie kann sich finanziell nicht selbst tragen. Dennoch sind im Prinzip alle Gemeindevertreter dafür, dieses Kleinod zu erhalten. Die Straßenbahn ist umweltfreundlich, wichtig für Menschen, die auf den ÖPNV angewiesen sind, eine touristische Attraktion, Arbeitgeber für einige dutzend Personen…  Dumm… Weiterlesen »

Friedrichshagen: Der Umbau der Straßenbahnhaltestelle verzögert sich

Die Schöneicher-Rüdersdorfer Straßenbahn (SRS) will seit längerem die Haltestelle der Linie 88 am S-Bahnhof Friedrichshagen auf die andere Straßenseite verlegen. Das Ziel der Verlegung ist, dass die Fahrgäste nicht mehr die vielbefahrene Dahlwitzer Landstraße überqueren müssen, um zur S-Bahn zu gelangen. Jetzt gibt es Verzögerungen. Lesen Sie hier weiter: http://stefan-brandes.de/umbau-der-strassenbahnhaltestelle-in-friedrichshagen-verzoegert-sich/

Für die Erhaltung der Straßenbahn 61 Friedrichshagen – Rahnsdorf

Der Berliner Senat hat kein Geld für die Erhaltung des öffentlichen Nahverkehrs. Die Gleise der Straßenbahnlinie 61 müssen erneuert   werden. Weil ein Teil der Strecke im Trinkwasserschutzgebiet liegt, ist das besonders teuer. Deshalb denkt die BVG über eine Stillegung des Teilstücks Friedrichshagen-Rahnsdorf Waldschänke nach.   Wir sind gegen die Stillegung und fordern stattdessen den… Weiterlesen »